Am letzten Spieltag trafen die Herren 30 auf die stark abstiegsgefährdete Mannschaft des TC Leinfelden-Echterdingen. Unser Ziel war es hierbei, mit einem weiteren Sieg den Aufstieg in die Verbandsliga aus eigener Kraft zu realisieren und nicht vom Ausgang der zeitgleich stattfindenen Begegnung Marbach gegen Renningen abhängig zu sein. 

Zu Spielbeginn um 10h waren die Plätze aufgrund des Dauerregens leider nicht bespielbar. Daraufhin wurde die Entscheidung getroffen, die Matches der ersten Runde in der Halle zu beginnen. Die Jungs vom TCH nutzen den Vorteil der heimischen Halle und erwischten hierbei zunächst klar den besseren Start.

Martin (2) ging schnell mit 4:1 in Führung, dann aber kam sein Gegner wesentlich besser ins Spiel und das Match begann sich zu drehen. Nachdem der erste Satz kanpp mit 6:4 verloren ging, konnte sich sein Gegner im zweiten Satz relativ sicher mit 6:2 durchsetzen. An Position sechs hatte es Jörg Maile mit einem sehr routinierten Gegner zu tun. Leider konnte auch Jörg seine anfängliche Führung nicht behaupten und verlor mit exakt dem gleichen Ergebnis wie Martin. Ziemlich ähnlich verlief zunächst auch das Match von Thomas Wintterle (4). Er verlor den ersten Satz ungücklich mit 5:7. Beim Spielstand von 1:0 im zweiten Satz zog sich sein Gegner dann allerdings eine Zerrung im Oberschenkel zu, woraufhin er verletzungsbedingt aufgeben mußte. Für uns war dies ein wichtiger Punktgewinn. Nach der ersten Runde lag man also knapp mit 1:2 hinten.

 

Inzwischen hatte es auch mit Regnen aufgehört, so daß die zweite Runde im Freien gespielt werden konnte. Im Spitzeneinzel zeigte Mats Marquardt erneut eine glänzende Vorstellung und ließ beim 6:1 6:1 seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Bei Thorsten Brodt an Position 3 entwickelte sich ein ähnlich einseitiges Spiel. Sein Gegner fiel eigentlich nur dadurch auf, daß er mit 6 verschiedenen Schlägern auf den Platz gekommen war, wovon er 2 Raquets im Verlauf Spiels zerstörte. An Position 5 war es dann Volker Maisch vorbehalten, mit einem ebenfalls ungefährdeten Zweisatzsieg, die beruhigende 4:2 Führung nach den Einzeln herauszuspielen.

 

In den anschließenden Doppeln konnten wir unseren Vorsprung noch leicht ausbauen und einen letztlich ungefährdeten 6:3 Sieg einfahren. Unser Spitzendoppel Marquardt/Jakobs siegte klar mit 6:1 6:1. Auch im zweiten Doppel konnte ein relativ ungefährdeter Zweisatzsieg eingefahren werden. Etwas Lospech hatte dagegen das dritte Doppel Brodt/Vettermann, das gegen die vermutlich stärkste gegnerische Doppelkombination anzutreten hatte. In den meisten Spielen war man zwar nah dran, letztlich setze es aber eine derbe 0:6 3:6 Schlappe.

 

Während dem anschließenden Saisonabschlußfest traf dann noch das Ergebnis vom Spiel Marbach gegen Renningen ein, in dem sich Marbach knapp mit 5:4 durchsetzen konnte. Vor dem letzten Spieltag lag Marbach bei Punkt- und Matchgleichheit, aber aufgrund der etwas besseren Satzbilanz noch knapp vor uns auf dem ersten Tabellenplatz. Dank unserem höheren Sieg zum Abschluß der Punktspielrunde konnten wir am letzen Spieltag noch an Marbach vorbeiziehen und steigen nun zusammen mit Marbach, aber als Gruppenerster in die Verbandsliga auf.

 

 

6:3 Sieg gegen TC Leinfelden-Echterdingen sichert Herren 30 den Aufstieg in die Verbandsliga sowie die Meisterschaft

Ein Gedanke zu „6:3 Sieg gegen TC Leinfelden-Echterdingen sichert Herren 30 den Aufstieg in die Verbandsliga sowie die Meisterschaft

  • 16. Juli 2008 um 11:11
    Permalink

    Wer ist Thorsten? 😉

Schreibe einen Kommentar