Wie in den beiden vergangenen Jahren veranstaltete die Tennisschule Rybalko wieder ein Oster-Tenniscamp im kroatischen Rovinj. Mit dabei waren 30 Teilnehmer, die meisten Mitglied des TC Herrenberg. Während sich Mannschaftsspieler aus dem Jugend- und Aktivenbereich intensiv auf die Verbandsspielrunde vorbereiteten, schnupperten andere erstmals in den Tennissport hinein.

Gruppe Rovinj 2009

Untergebracht war die Gruppe im Hotel Eden, trainiert und gespielt wurde auf den Tennisplätzen in Valalta. Während morgens jeden Tag Training in 2er- bis 4er-Gruppen auf dem Plan stand, variierte das Programm nachmittags. Je nachdem ob man beim straffen Konditionsprogramm zum Schwitzen kam, sich beim Fußball oder Joggen ebenfalls sportlich bestätigte oder sich beim freien Spiel an die Sandplätze gewöhnte – der Sport stand im Mittelpunkt. Wer dann immer noch nicht genug hatte, verbrachte seine Freizeit beim Minigolf, an der Tischtennisplatte, im Fitnessstudio, im Schwimmbad oder auf dem Fußballplatz.

Zur nötigen Erhohlung dienten sicherlich die gemütlichen Abende im Hotel, der Ausflug zum Eisessen in die schöne Innenstadt oder auch die Badegänge im noch kühlen Mittelmeer. Das Trainerteam um Andrey Rybalko, Daniel Schubert und Jörg Schiebel zog daher am Ende der Woche ein positives Fazit. Neben der guten Arbeit im sportlichen Bereich diente das Camp auch wieder in hervorragender Weise dem Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn im TCH, unabhängig von Alter oder Leistungsstärke.  

Eindrücke aus Rovinj:

 

 

 

„Sport pur“ beim Ostercamp der Tennisschule Rybalko in Rovinj

3 Gedanken zu „„Sport pur“ beim Ostercamp der Tennisschule Rybalko in Rovinj

  • 3. Mai 2009 um 20:32
    Permalink

    es kommt mir vor als wäre es so ewig her das wir da waren,
    ich will zurück! zurück!

  • 21. April 2009 um 9:09
    Permalink

    So gehts mir auch! Anja du musst mir noch deine Bilder geben!
    Thx

  • 20. April 2009 um 8:40
    Permalink

    Ich will nicht in die Schule,
    ich will wieder zurück nach Roooovinj!!!
    😉

Schreibe einen Kommentar