Die Herren30 traten am Sonntag zu ihrem ersten Auswärtsspiel in der neuen Saison an. Hierbei erwiesen sich die Frommerner als der erwartet starke Gegner. Zunächst begann alles wie geplant. Hermann Linder (4) hatte keinerlei Mühe einen deutlichen Zweisatzsieg einzufahren. Sven Breuling (2) und Jörg Maile (6) konnten den ersten Satz jeweils knapp für sich entscheiden. Doch dann wendete sich das Blatt. Jörg verlor irgendwie den Faden, während sein Gegner immer besser ins Spiel fand. Em Ende mußte er sich 7:5/1:6/6:7 geschlagen geben. Nicht viel besser erging es Sven, der am Ende einer sehr ausgeglichenen Partie leider knapp mit 6:3/6:7/6:7 den Kürzeren zog. Am Ende der ersten Runde hatten wir also aufgrund der zwei unglücklichen Niederlagen jeweils im Match Tiebreak einen Punkt weniger als erwartet auf dem Konto – böse Erinnerungen an das Renningen-Spiel aus dem Vorjahr wurden wach.

Die zweite Runde startete furios. Martin Jakobs (3) und Thorsten Brodt (5) verbuchten jeweils klare Zweisatzsiege in Rekordzeit, so daß man zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung gehen konnte. Dem Spitzenspiel der beiden Einser kam nun vorentscheidende Bedeutung zu. Hierbei stand Mats Marquardt allerdings kein geringerer als Michael Enz gegenüber, der früher beim TC Bad Friedrichshall schon in der zweiten Bundesliga spielte. Trotz sehr guter Leistung stand Mats lange Zeit auf verlorenem Posten – alles deutete auf einen 3:3 Zwischenstand nach den Einzeln hin. Nach verlorenem ersten Satz gelang es Mats aber immer besser, ins Spiel zu kommen und dem Match so die entscheidende Wende zu verpassen. Dank der beeindruckenden Vorstellung unseres Match-Winners bei seinem 2:6/7:6/7:6 Triumph konnten wir nun mit einer beruhigenden 4:2 Führung in die Doppel gehen.

In den Doppeln wurde es aber trotzdem noch einmal spannender als erwartet. Unser drittes Doppel Thomas & Jörg stand auf verlorenem Posten und wurde beim 1:6/2:6 klar unter Wert geschlagen. Auch das als Bank eingestufte zweite Doppel (Martin & Hermann) tat sich über weite Strecken deutlich schwerer als erwartet, so daß es unserem unserem Spitzendoppel Mats & Sven vorbehalten war, in einer hochklassigen Partie den entscheidenen fünften Punkt einzufahren. Am Ende konnten sich Martin & Hermann aber dann doch noch im Match Tiebreak des dritten Satzes durchsetzen und so den Endstand von 6:3 sicherzustellen.

Nun liegen erst einmal 7 Wochen Spielpause vor uns, bevor es dann am 28. Juni zum Spitzenspiel gegen den bisher ungeschlagen TC Obereisesheim kommt.

Herren30 gewinnen Auswärtsspiel beim TA TSV Frommern mit 6:3; Match-Winner Mats Marquardt schlägt früheren Zweitligaspieler

3 Gedanken zu „Herren30 gewinnen Auswärtsspiel beim TA TSV Frommern mit 6:3; Match-Winner Mats Marquardt schlägt früheren Zweitligaspieler

  • 21. Juni 2009 um 22:08
    Permalink

    und ob die noch ungeschlagen sind. das spitzenspiel kann kommen.
    gruss aus obereisesheim

  • 15. Mai 2009 um 15:40
    Permalink

    Glückwunsch zum Sieg auch aus Marbach, allerdings sind am 28.6.09
    die Obereisesheimer nicht mehr ungeschlagen!

  • 12. Mai 2009 um 12:11
    Permalink

    Er ist halt ein echter Mats-Winner 😉

Schreibe einen Kommentar