Am vergangenen Sonntag war man zu Gast beim IBM Klub Böblingen. Nachdem man sich durch die mannshohe Weidelandschaft, welche die einzelnen Plätze umgibt, gekämpft hatte, kam es noch bevor der erste Ball gespielt wurde schon zum nächsten Kampf. Im Streit um die obligatorische Kiste Sprudel des Gastgebers, konnte man aber dann doch überraschend schnell den ersten Sieg einfahren! Diese wurde im Gegenzug unsererseits durch die Spende des benötigten Spielberichtsbogen belohnt.  Im Duell um eine Obstschale oder einen Kuchen zog man allerdings anschließend den Kürzeren.

Mit diesem gefühlten Remis startete man somit ins eigentliche Match auf der roten Asche. Auf Wunsch des Gegners konnte sogar auf 6 Plätzen begonnen werden.                      Nach diesem beschwerlichen Weg, mussten nun eigentlich packende Duelle die logische folge sein.   Doch weit gefehlt,  von Tennismatchen keine Spur.

Schnell und unkompliziert konnten alle Einzel gewonnen werden. Die anschließenden Doppel machten um 12:10Uhr dann den Endstand von 9:0 perfekt.

Bei einer Laufzeit 2 Std 10 Min und keinem Äthiopier im Team, kann man hier bestenfalls von einem Halbmarathon reden.

Nach dem Spiel beim vermeindlich schwächsten Team, reist man nun mit der Tabellenführung zum Spiel nach Oberschwandorf, wo uns ein deutlich stärker Gegner empfangen wird und somit wieder volle Konzentration gefragt ist.

PS: Bilder wurden aus Mangel an Zeit leider keine gemacht.

… doch der zweite folgt sogleich! – Herren 3 mit 9:0 Sieg an die Spitze

2 Gedanken zu „… doch der zweite folgt sogleich! – Herren 3 mit 9:0 Sieg an die Spitze

  • 21. Juni 2010 um 17:32
    Permalink

    😀 Wieder ein richtig guter Bericht Kai!

  • 21. Juni 2010 um 17:17
    Permalink

    😀 einfach genial

Schreibe einen Kommentar