„Total in Schuss“ lautet unser Motto für die neue Saison 2011 – und bisher haben wir damit auch immer ins Schwarze getroffen. Wir, Nadine, Vivien, Dani-Lou und Maja-Lee, Juniorinnen 2, Staffelligistinnen, leidenschaftliche Tennisspielerinnen, Herrenbergerinnen – und seit dem ersten Spieltag schussbereit. Im wahrsten Sinne des Wortes…

2. Spieltag, 21.05.2011. Es wurde ja vieles prognostiziert für diesen Samstag Mitte Mai – aber selbst die Weltuntergangstheorien können uns nicht davon abschrecken, in aller Frühe aufzubrechen um pünktlich auf dem Platz zu stehen. Diesmal: Zu Gast in Calw. Die Bozenerstr. 55, Heim des SPG Blau-Weiß-Calw/Hirsau, liegt mitten im Wohngebiet und hat genau einen Haken; Tennisplätze sind weit und breit nicht in Sicht. Die verschlafenen Hundebesitzer, die uns entgegenkommen wissen auch nicht genau, wo die immerhin acht Sandplätze denn nun genau liegen. Das Navi schon gar nicht. Spätestens um zwanzig vor neun sind wir alle hellwach, die Anlage ist einafch nicht zu finden. Selbst die Kuppingerin unter uns weiß nicht weiter. Die Rettung: Ein weiterer Mann mit Hund und ein kleines Waldstück – unter dessen Dach rot leuchtend die Tennisplätze funkeln. Puh!

Schlechtes Wetter? Haben die Calwer Juniorinnen 1 schon vorher weise abbestellt, dafür aber schon mal vier Plätze reserviert. Besser geht’s eigentlich kaum, denken wir – die Nachbarn der Anlage hatten wir zu dem Zeitpunkt aber noch nicht kennengelernt.
Kaum sind die ersten Bälle im Spiel geht es los – BUMM!! knallt es von neben an, BUMM! in regelmäßigen Abständen. Jagd? Bauarbeiten? Wie sich herausstellt ist es der Schützenverein. Und der schießt während der Einzel auch munter weiter mit den Bällen um die Wette. Nummer 1, Nadine Reiter kann zum Glück nicht nur dem Geräuschpegel, sondern auch ihrer Gegnerin trotzen und ergattert ihren ersten Punkt mit 6:3, 6:1. Maja-Lee Voigt und Vivien Busse (Nummer 2 und 4) treffen mit 6:0, 6.2 und 6:2, 6:2 auch direkt ins Schwarze, äh, Rote natürlich. Direkt im Schussfeld aber ist Dani-lou Voigt gelandet. Die Nummer 3 spielt direkt neben den Schützen und ist mit ihrem 6:0, 6:0 Ergebnis als erstes fertig – schussiger Antrieb sozusagen.

Den Treffer zum 6:2 Sieg schießen Nadine und Vivien inside out mit 6:0, 6:0. Nur beim Geschwisterdoppel geht der Schuss mehr ins Blaue als ins Schwarze (3:6, 0:6) – aber schussendlich steht dem 2. Saisonsieg nichts mehr im Wege…

Juniorinnen 2 total in Schuss
Markiert in:             

2 Gedanken zu „Juniorinnen 2 total in Schuss

  • 22. Mai 2011 um 21:04
    Permalink

    Maja-Lee, ich freu mich jede Woche auf deine tollen Berichte!! 🙂

  • 22. Mai 2011 um 17:07
    Permalink

    super Bericht 😉

Schreibe einen Kommentar