Eine eindrucksvolle Leistung boten die Herren 1 am Sonntag bei ihrem ersten Saisonspiel in Herrenberg.
Zu Gast auf der Anlage in Herrenberg waren die Spieler vom TC Schorndorf. Die Herren 1 traten in Bestbesetzung an, wohingegen der TC Schorndorf ohne den an eins gemeldeten Slovaken antrat.

Die erste Runde spielten unser Chefcoach Andrey Rybalko, und die Neuzugänge Kai Krasselt und Adrian Schwarzer.
Nachdem Adrian an Position 6 nach einer beeindruckenden Leistung den ersten Punkt für den TCH geholt hatte, lieferte wenig später auch Andrey seinen Punkt. Etwas spannender gestaltete es Kai, der erst im Tiebreak des zweiten Satzes seinen ersten Punkt für den TCH geholt hat.
So stand es schon nach der ersten Runde 3:0.

Mit diesem Vorsprung im Rücken holten zunächst Martin Krüger an Postion 1 und Immanuel Luhn an Position 3 die Punkte vier und fünf. Oliver Pudschies an Position 5 tat sich in seinem ersten Saisonspiel noch etwas schwer und konnte gegen einen stark aufspielenden Gegner erst im Matchtiebreak den sechsten Punkt holen.

Mit so einem deutlichen Ergebnis hatte wohl keiner im Umfeld gerechnet.
Mit viel Selbstvertrauen und der nötigen Lockerheit und angebrachten Konzentration konnten auch alle folgenden Doppel gewonnen werden.
Doppel 1: Andrey und Martin
Doppel 2: Immanuel und Adrian
Doppel 3: Kai und Patrick (spielte für Oli)

Mit diesem positiven Ergebnis erwarten die Herren 1 am kommenden Sonntag den TC Ebingen auf der Anlage des TC Herrenberg.

[album id=3 template=extend]

Herren 1 gewinnen 1. Saisonspiel
Markiert in:

Ein Gedanke zu „Herren 1 gewinnen 1. Saisonspiel

  • 21. Juni 2009 um 23:02
    Permalink

    Das war hervorragende Werbung in eigener Sache. Wer glaubt, dass der 9:0 Erfolg unserer Mannschaft gegen einen leichten Gegner aus Schorndorf errungen wurde, der irrt gewaltig!
    Sagt es bitte allen Tennisfreunden in Herrenberg: Es lohnt sich, auf der so schönen Anlage unserer 1. Herrenmannschaft zuzusehen. Dort wird Tennis auf sehr hohem Niveau präsentiert. Das ist ein grosser Spass für jeden Zuschauer.
    Ich kann nur sagen: Macht weiter so!

Schreibe einen Kommentar